Rassehundeverein-Rheinland-Pfalz .

 

Wann ist der beste Tag, meine Zuchthündin zu belegen?

Liebe Hundezüchterin, lieber Hundezüchter,

in der Zucht ist es üblich, dass die Hündin für die Paarung den Rüden aufsucht. Bei genauer Kenntnis des optimalen Deckzeitraumes sind die Chancen für eine Befruchtung höher sowie unnötige Reisen (Stress) und überflüssige Ausgaben werden vermieden. Es gibt verschiedene Möglichkeiten, um den optimalen Deckzeitraum zu bestimmen:
Scheidenabstrich und Vaginoskopie

Mithilfe von Scheidenabstrichen können die Zellen des Vaginalepithels (Scheiden-schleimhaut) beurteilt werden. Sie verändern sich im Zuge der Läufigkeit entsprechend dem Verlauf der Hormone Östrogen und Progesteron auf charakter-istische Weise. Die Art, Lage und ggf. Farbe der im Abstrich vorherrschenden Zellen lassen auf den Stand der Läufigkeit rückschliessen. Diese Vorgehensweise hat zudem den Vorteil, dass zusätzlich Scheidenschleimhaut und -sekret mit Hilfe einer Lichtquelle beurteilt werden können (Vaginoskopie).
Messung des Progesteronwerts

Bei der Hündin erhöht sich einige Tage vor dem Eisprung die Konzentration von Progesteron (Trächtigkeitsschutzhormon) im Blutplasma gegenüber seinem Grund-wert (< 1 ng/ml). Viele Hündinnen sind schon zu diesem Zeitpunkt deckbereit. Wenn der Progesteronwert um 15 ng/ml und höher liegt, sollte die Hündin belegt werden.
Man kann davon ausgehen, dass der Eisprung erfolgt, sobald der Progesteronspiegel einen Wert zwischen 4 und 9 ng/ml erreicht hat (je nach Hündin und Labor). Die Eizellen benötigen anschließend zwei bis drei Tage zur Reifung, die Progesteronwerte steigen individuell weiter an, sodass der optimale Zeitpunkt für die Befruchtung bei Progesteronwerten um 15 ng/ml und höher liegt.

Vorteil: Durch Messung der Progesteronwerte im Blut kann der Zeitpunkt des Eisprungs präzise bestimmt werden. Dies beeinflusst nicht nur die Erfolgsquote beim Decken und bei der Besamung positiv, sondern auch die Größe des Wurfs.
 
Zusammenfassung:

Die kombinierte Anwendung von Scheidenabstrich, Vaginoskopie und Bestimmung des Progesteronwertes machen ein Verfolgen der Läufigkeitsphasen mit sehr guten Ergebnissen möglich.

So verläuft eine optimale Decktagbestimmung:
  • Scheidenabstrich und Vaginoskopie zu Beginn der Hitze
  • Wiederholung im Abstand von 3 bis 5 Tagen
  • Messung des Progesterongehalts im Blutplasma
  • Wiederholung dieser Schritte bis die Ovulation erreicht ist
Detaillierte Infos finden Sie in unserem Auszug aus dem "Praktischen Leitfaden der Hundezucht".

Dieser Leitfaden beleuchtet wissenschaftlich und fachlich alle für die Zucht relevanten Themen. Den kompletten Leitfaden mit 477 Seiten erhalten Sie als Kunde über eingelöste TONS & MORE Treuepunkte im 
ROYAL CANIN PROFESSIONAL Onlineshop*.
* Registrierte Kunden finden den "Praktischen Leitfaden der Hundezucht" im Online-Prämienshop unter den Sachprämien (Kategorie "Für Hunde und Katzen").
 
Wie kann die Ernährung Ihre Hündin in der Reproduktions-phase unterstützen?
HT 42d unterstützt den Reproduktionszyklus der Hündin (vom ersten Tag der Läufigkeit bis zum 42. Tag der Trächtigkeit) und enthält spezielle Nährstoffe, die sich positiv auf die Fruchtbarkeit der Hündin und die Entwicklung der Embryonen im Mutterleib auswirken:
  • BETA-CAROTIN: Positive Auswirkung auf den Hormonhaushalt der Hündin
  • FOLSÄURE: Hilft Gaumenspalten bei den Embryonen vorzubeugen
  • EPA/DHA: Hilft die kognitiven Funktionen des Welpen zu entwickeln
* Felduntersuchung mit 22 kleinen und großen Hündinnen von unabhängigen Züchtern. 

Weitere Infos finden Sie hier:
 
Online-Seminare - speziell für Hundeprofis

Möchten Sie mehr wissen zur "Hundegeburt" oder vielen weiteren interessanten Themen für Züchter? Nehmen Sie bequem von zuhause aus an den Online-Fortbildungs-veranstaltungen für Hundeprofis teil. Hier unsere nächsten beiden Termine:

25.01.2018 um 19:00 Uhr
Wenn es kompliziert wird: Expertenwissen Hundegeburt
mit Prof. Dr. Anne-Rose Günzel-Apel

26.04.2018 um 19:00 Uhr
Wenn der Darm verrückt spielt: Durchfall bei Welpen
mit Dr. Jan-Peter Bach

Anmeldung und Details unter: www.vetline-akademie.de/royalcanin